Partnerschaftsprobleme

Jede 2. Ehe endet in Großstädten inzwischen vor dem Scheidungsrichter. Welche Gründe stecken dahinter und was kann eine Partnerschaft wieder den nötigen Schwung geben? Hauptgründe, warum Partnerschaftsprobleme auftreten:

  • Zeitmangel,
  • Alltagsstress,
  • fehlende Investitionsbereitschaft

Partnerschaft ist wie eine Klettertour

Es gibt verschiedene Parallelen. Zum einen möchte man sowohl bei einer Klettertour als auch in einer Beziehung hoch hinaus und den Gipfel besteigen (und das Glück genießen). Zum anderen ist die Anstrengung eine Parallele. Es ist nicht einfach ein sanftes Hochgleiten, sondern es ist ein Sich-hinauf-Arbeiten. Beides ist etwas Wunderschönes, aber ohne Aufwand nicht zu haben. Er gehört genauso dazu, wie die schöne Aussicht oder der Stolz auf das Erreichte. Erwartungsdiskrepanz und Selbstfokussierung stehen dem erfolgreichen Anstieg im Wege. Häufig werden die Erwartungen an die Stärke der Beziehung überschätzt. Der Berg ist eben doch nicht so leicht zu erklimmen, wie ursprünglich angenommen. Die Realität zeigt, dass in schwierigen Situationen die Beziehung unter dieser Fehleinschätzung leidet. Zudem kommt die Selbstfokussierung, also die Idee, es muss einem selbst gut gehen in der Beziehung (starker Wunsch nach Selbstverwirklichung, „jeder ist sich seines Glücks Schmied“). Dieses ist aber eben nur ein Motiv in einer Partnerschaft. Es muss beiden gut gehen und dieses Bewusstsein fehlt oft. Bei Trennungsgedanken kommen folglich zwei wichtige Punkte zusammen. Das Gefühl, zu kurz gekommen zu sein, sowie das Realisieren, dass zu wenig in die Partnerschaft investiert wurde.

Was kann ich tun, dass meine Partnerschaft wieder neuen Schwung erhält

Durch die Fokussierung auf ein Selbst fehlt der Block auf den anderen und die Bereitschaft, Bedürfnisse auszutarieren. Das heißt, man muss auch nachgeben, dem anderen wieder zuhören und Kompromisse schließen können. Grundlage einer funktionierenden Beziehung ist die Zeit, die man sich für den anderen und die Partnerschaft nimmt. Denn wenn wir keine Zeit haben füreinander, dann fehlen gemeinsame Begegnungen, gemeinsame Erfahrungen und Erlebnisse, und das wichtige Wir-Gefühl kann nicht entstehen. Hinzu kommt, wenn wir Zeit füreinander haben, dann erhält auch die Kommunikation eine andere Tiefe. Man redet nicht nur über Oberflächlichkeiten sondern man kommuniziert über wirklich wichtige Themen, Gefühle, Bedürfnisse, um die es wirklich geht.

Partnerschaftsprobleme erkennen und beheben

Emotionales Updating bedeutet, sich mitteilen, Gefühle äußern, sich interessieren für das Erleben des anderen. Besonders in schwierigen Zeiten! Lernen Sie Ihren Partner wieder kennen, kommunizieren sie miteinander und nehmen sich Zeit für Ihre Beziehung. Zeigen Sie Bereitschaft an der Beziehung zu arbeiten, denn Liebe ist kein Garant für Beziehungsstabilität und Beziehungsqualität. Die Liebe muss gepflegt werden. Geschieht das nicht, dann verkümmert sie wie eine Pflanze, die man nicht regelmäßig gießt und düngt.

Entfremdung bedeutet meistens das Ende einer Beziehung

  • Wir haben uns auseinandergelegt.
  • Wir lieben uns nicht mehr.
  • Wir passen einfach nicht zusammen.

Sind Sie an einem Punkt angekommen, wo alle Ratschläge keinen Erfolg hatten und sind den schweren Gang der Trennung gegangen. Sie leidern unter den seelischen und körperlichen Folgen der Trennung. Vielleicht möchten Sie auch wieder eine neue Beziehung eingehen, aber die alten Partnerschaftsprobleme sind noch nicht verarbeitet und hindern Sie.

Ich helfen Ihnen, dieses Erlebnis besser zu verarbeiten, damit auch Sie wieder glücklich eine neue Partnerschaft in Angriff nehmen können.

Hinweis:
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Tätigkeit nicht die Dienste eines Arztes oder Heilpraktikers ersetzt. Meine Tätigkeit als Hypnotiseur und Mentalcoach grenzt sich grundlegend von der Tätigkeit eines Arztes oder Heilpraktikers ab. Es werden keine Diagnosen erstellt oder Heilversprechen abgegeben. Es werden keine Leiden mit medizinischem Hintergrund behandelt oder Medikamente verabreicht. Sollten Sie wegen irgendeines Leidens in medizinischer Behandlung sein, so unterbrechen Sie diese auf keinen Fall ohne vorherige Rücksprache mit Ihrem Arzt. Der Besuch ersetzt nicht die professionelle ärztliche Beratung oder Behandlung. Mein Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Gesundheitserhaltung bzw. –stärkung, der Aktivierung der Selbstheilungskräfte sowie der Prävention.